Raubüberfall auf Postamt

Wien (OTS) - Am 28.1.2002, gegen 18.00 Uhr, betrat ein unbekannter Mann das Postamt in Wien 11., Mühlsangergasse, und erkundigte sich beim 46- jährigen Kassier Herbert B. aus Wien 11., wegen eines Kredites, als er plötzlich einen Revolver zog und dabei einige unverständliche Worte sagte. Der Kassier wendete sich daraufhin dem ebenfalls im Postamt anwesenden 29- jährigen Postvorstand Michael E. aus NÖ zu. Diesen Augenblick nützte der Täter und griff über das Pult in die Kassenlade, wobei er einen höheren Geldbetrag entnahm. Anschließend flüchtete der Mann in unbekannte Richtung. Die sofort eingeleitete Alarmfahndung verlief negativ. Die weiteren Erhebungen werden vom Sicherheitsbüro geführt.
Personsbeschreibung:
Ca. 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, vermutlich Inländer, schlank, dunkle Haare, bekleidet mit dunkler Jacke, schwarzer Jeans, Schnurbart.

Sg/28.1.2002

Rückfragen & Kontakt:

Ihre Wiener Polizei
PressestelleSicherheit & Hilfe

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO/NPO