Grünewald: Krankenbestrafungssteuer muß zurückgenommen werden

Angepeilter Effekte der Ambulanzgebühren wird nicht erreicht

Wien (OTS) "Die Bundesregierung muß endlich einsehen, daß die Einführung von Ambulanzgebühren gescheitert ist. Der damit angepeilte Lenkungseffekt von den Ambulanzen zu den niedergelassenen Ärzten wird nicht erreicht. Alles andere als eine Zurücknahme wäre daher eine Frotzelei der PatientInnen und ÄrztInnen", so der Gesundheitssprecher der Grünen, Kurt Grünewald. Diese Krankenbestrafungssteuer ist zudem höchst unsozial, da sie weniger Begüterte ungleich stärker trifft, allein deswegen, weil sozial Schwächere öfter krank werden, wie alle einschlägigen Studien ergeben. "Die Regierung soll endlich die Krankenbestrafungssteuer zurücknehmen", so Grünewald.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.atPressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB