Constantin Film vertreibt Concorde Filme in Österreich

Wien (OTS) - Die Constantin Film Holding GmbH übernimmt ab März 2002 die Auswertung von Kinospielfilmen des zur Tele München Gruppe gehörenden Concorde Filmverleihs. Damit erneuern beide Unternehmen ihre Kooperation im österreichischen Verleihsektor. Von 1997 bis 2001 wurden die Filme der Tele München über das eigene Wiener Büro vertrieben. Der erste Film der neuen Partnerschaft wird Lasse Halströms Oscar Favorit "Schiffsmeldungen" mit Kevin Spacey und Julianne Moore sein. (Kinostart 29. März).

Der Constantin Film Verleih ist meinem Jahresumsatz 2001 von über 11,6 Millionen Euro Marktführer in Österreich. Das Traditionsunternehmen, das gerade sein fünfzigstes Jubiläum feiert, schrieb im letzten Jahr mit dem Blockbuster "Der Schuh des Manitu" Filmgeschichte. "Mit der Tele München verbindet uns eine langjährige Partnerschaft, die nach einer kurzen Pause durch eine Neudefinition gemeinsamer strategische Ziele wieder aufgenommen wird", freut sich Christian Langhammer, Geschäftsführer der Constantin Film Gruppe. Neben der Tele München Gruppe (Concorde Film) vertreibt der Constantin Film Verleih in Österreich auch Filme der deutschen Partner Senator Entertainment AG, Constantin Film AG, TOBIS StudioCanal Verleih GmbH & Co und Kinowelt Medien AG.

Rückfragen & Kontakt:

Cinepromotion u. Filmmarketing GesmbH
Harald Grabner
Tel.: (01) 52 128 DW 146
mobil: 0664 2400048
harald.grabner@constantinfilm.at
http://www.cineplexx.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CFH/OTS