Wien-Marketing 2002: Inserate in 160 Mio. Zeitungsexemplaren

Seitlinger: Kooperation mit starken Partnern

Wien, (OTS) Der Wien-Tourismus setzt heuer unter dem Motto "Kunst & Genuss" weltweit ein Marketing-Budget von 10,3 Mio. € (142 Mio. Schilling) ein. Tourismusdirektor Mag. Karl Seitlinger: "Den damit erzielbaren Impact erhöhen wir durch Zusammenarbeit mit starken Partnern auf allen Ebenen und durch integriertes Marketing."

Auf große Insertionskampagnen, durchgehend von März bis November, setzt der Wien-Tourismus 2002 und wirbt dabei besonders aktionsbezogen: Unter dem Motto "Kunst & Genuss" wird auf aktuelle Anlässe für den Wien-Besuch hingewiesen - von den Musicals der Vereinigten Bühnen und dem Operetten-Herbst der Volksoper bis zur Klimt-Ausstellung in der Österreichischen Galerie Belvedere - sowie auf das neue Call Center des Wien-Tourismus unter +43 - 1 - 24 555. Verstärkt wird die Kampagne durch Partnerschaften mit großen Veranstaltern, die entsprechende Wien-Packages anbieten. So werden auf den europäischen Hauptmärkten - Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Großbritannien, Frankreich und Spanien - rund 400 Inserate geschaltet und damit ca. 160 Millionen Exemplare renommierter Tageszeitungen und Magazine belegt. Im Follow up setzt der Wien-Tourismus das 32-seitige Wien-Journal 2002 in sechs Sprachen ein.

Mit Wiener Kulturträgern im Inland, mit Reiseveranstaltern im europäischen Ausland

In Deutschland fungieren als Partner Reiseveranstalter wie Mondial, TUI und Eurotours sowie eine Marketing-Allianz von 35 Wiener Qualitätshotels. Bei der Betreuung der Reiseindustrie gibt es erstmals eine Partnerschaft mit der Tirol-Werbung. Für das Inland sind neben der Insertionskampagne in West- und Südösterreich auch 500 City-Light-Plakatstellen in Vorarlberg, Tirol, Salzburg und Kärnten im Frühjahr und Herbst gebucht. Diese Aktion erfolgt mit Partnern aus der Kulturszene: den Vereinigen Bühnen, dem Kunsthistorischen und dem Leopold Museum.

In Spanien läuft eine umfangreiche Aktion mit dem Reisebüro der Kaufhauskette El Corte Inglés: Sie reicht von einer gemeinsam aufgelegten 8-seitigen Broschüre mit Wien-Angeboten über Inserate und Radiospots bis zur Werbedurchsagen in den 471 Verkaufsstellen in ganz Spanien. Auf dem französischen Markt ist der auf Österreich spezialisierte Reiseveranstalter Destination Autriche nicht nur Partner der Insertionskampagne, er lädt zusätzlich im Herbst seine VIP-Kunden - vorwiegend Top-Manager der größten Busreise-Unternehmen - zu einer Wien-Präsentation auf den Eiffelturm. In der GUS, Ungarn, Tschechien und Polen präsentiert sich Wien auf den großen Fachmessen. Produktschulungen für Reisebüropersonal stehen in diesen Märkten ebenso auf dem Aktionskalender wie die Einladung von Studiengruppen nach Wien in Kooperation mit regionalen Reiseveranstaltern und Airlines.

Wiens Auftritt in den USA und Japan

Für die USA plant der Wien-Tourismus einen gemeinsamen Werbeauftritt mit Austrian Airlines (AUA) und der Österreich-Werbung (ÖW) zu "Imperial Vienna & Austria". Vertreter amerikanischer Kulturinstitutionen, die für ihre zahlreichen Clubmitglieder Reisen mit besonderen Kulturprogrammen veranstalten, tagen im Februar in Los Angeles. Für sie sind Wien-Präsentationen unter dem heurigen Slogan "Arts & Delights" (Kunst & Genuss) vorgesehen. Zusätzlich hält der Wien-Tourismus - wiederum gemeinsam mit der Tirol-Werbung -Personal-Schulungen bei den wichtigsten Reiseveranstaltern und -büros sowie Airlines im Großraum Los Angeles ab. Als Wirtschaftsstandort wird Wien im April in San Francisco und Los Angeles von der Stadt Wien, der Wirtschaftskammer Wien und dem Wiener Wirtschaftsförderungsfonds präsentiert. Den dazugehörigen Galaabend in Los Angeles richtet der Wien-Tourismus in Zusammenarbeit mit der ÖW aus und hält vorher für seine touristischen Partner aus der gesamten Region eine Präsentation ab.

Für Japan, den zweitgrößten Überseemarkt des Wien-Tourismus, verhandelt der Wien-Tourismus gemeinsam mit dem Wien-Büro in Tokio, ebenso wie für die USA, eine Werbekooperation mit AUA. Außerdem möchte er auch die ÖW als Partner dafür gewinnen. In Tokio und Osaka richtet der Wien-Tourismus im März einen Galaabend für die Reiseindustrie aus. In Wien selbst veranstaltet er im November den Mega-Workshop "Asia meets Vienna", bei dem rund 100 Top-Repräsentanten nicht nur der japanischen Reiseindustrie, sondern aus ganz Asien eingeflogen werden.

Neue Broschüren: die grüne & sportliche Metropole und ganzjährige Familienangebote

Erstmals widmet der Wien-Tourismus heuer dem grünen und sportlichen Wien eine eigene Broschüre. Sie bewirbt Parks und Gärten, Wasser- und Wintersport, Wander-, Jogging-, Radtouren u.v.m. Auf das ganze Jahr ausgedehnt wird die bisher nur im Sommer angebotene Aktion für Familien: Mehr als 100 Hotels aller Kategorien gewähren dabei Preisvorteile für Reisende mit Kindern bis zu 12 Jahren. Die Buchung erfolgt über Wien-Hotels & Info (Tel. 24 555) oder die Homepage des Wien-Tourismus. Dazu ist eine 12-seitige Broschüre erschienen, die auch Kindertipps für den Wien-Aufenthalt enthält.

Radiologen und Zahnärzte sorgen für Kongress-Highlights 2002

Auf dem Kongress-Sektor stehen Wien heuer zwei besonders publikumsstarke Großveranstaltungen ins Haus: Der Europäische Radiologen-Kongress (ihn hat sich Wien bis 2005 alljährlich gesichert) im März im Austria Center Vienna wird mehr als 12.000 Teilnehmer haben. Noch stärker besucht könnte aber der Weltkongress der Zahnärzte werden, der im Oktober ebenfalls im ACV tagt. Der Wien-Tourismus selbst veranstaltet im Juni gemeinsam mit dem Europäischen Städtetourismusverband eine internationale Konferenz, bei der Wissenschaftler und Praktiker ihr Wissen über Trends im Städtetourismus und bei seinen Kunden austauschen werden (www.wien-tourismus.at/ictc).

Weitere Informationen:
o Tourismus: www.wien.gv.at/index/touris.htm
o Wien Statistik aktuell:

www.wien.gv.at/ma66/aktuell/tourismus.htm
o Homepage des Wien-Tourismus: www.info.wien.at/

(Schluss) wtv

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Tourismusverband
Vera Schweder
Tel.: 211 14/231
e-mail: schweder@info.wien.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK