Häupl wurde Ehrensenator der Universität für Bodenkultur

Wien, (OTS) Bürgermeister Dr. Michael Häupl wurde am Donnerstag im Rahmen einer akademischen Feier die Würde eines Ehrensenators der Universität für Bodenkultur (Boku) verliehen. Diese höchste akademische Ehrung war vom Universitätskollegium der Boku einstimmig beschlossen worden. Häupl ist auch Mitglied des Universitätsbeirats der Boku.****

Rektor O.Univ.Prof. Dipl.Ing. Dr. Dr.h.c. Leopold März bezeichnete in seiner Laudatio die Ehrung als wissenschaftspolitisches Signal. Mit Bürgermeister Dr. Häupl sei es in der Beziehung der Stadt Wien zu ihren Universitäten zu einem Quantensprung gekommen, der sehr gut mit dem neuen Slogan "Universität findet Stadt" zu charakterisieren sei. März würdigte Häupl als einen Konsenspolitiker, der die Boku immer wieder sowohl ideell als auch finanziell unterstütze. Der fachliche Hintergrund Häupls als studierter Biologe und früherer Umweltstadtrat sei ein weiterer erfreulicher Aspekt für die Verleihung der Ehrensenatorwürde.

Bürgermeister Dr. Häupl betonte in seiner Dankesrede, dass ihm die Unterstützung der Universitäten ein besonderes Anliegen in der gegenwärtigen schwierigen Situation der Hochschulen sei. Er hob die kultur- und wissenschaftspolitische Bedeutung der Universitäten in ganz Europa hervor und bezeichnete sie als Kulturträger. Abschließend beteuerte Häupl, dass die Stadt Wien auch weiterhin unbeirrt den Weg der Kooperation mit den Universitäten gehen werde. (Schluss) du

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Ingrid Duschek
Tel.: 4000/81 857
e-mail: dus@mdp.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK