"Initiative Ernährung" schlägt Alarm: Neue Gallup-Studie bestätigt, dass sich die Österreicher krank essen!

Wien (OTS) - Im Rahmen einer Pressekonferenz präsentierten Univ.-Prof. Dr. Kurt Widhalm, Univ.-Prof. Dr. Anita Rieder, Univ.-Prof. Dr. Michael Kunze (allesamt Mitglieder der neu gegründeten "Initiative Ernährung") sowie Dr. Helene Karmasin vom Gallup-Institut heute die neueste Studie zum Thema Ernährung - die Ergebnisse lassen die Mediziner Alarm schlagen: 76 % der Befragten sind überzeugt, dass sich die Österreicher ziemlich ungesund ernähren; 37 % essen nur das, was sie bekommen können, nicht das, was sie wollen; für 59 % ist die Information über Ernährung zu verwirrend und 33 % glauben, dass richtige Ernährung und Wohlbefinden mittelmäßig bis gar nicht zusammenhängen. Die "Initiative Ernährung" will nun durch breite Information und Aufklärung eine nachhaltige Verbesserung der Ernährungsgewohnheiten der ÖsterreicherInnen erreichen: "Wir wollen nicht mit erhobenem Zeigefinger drohen, sondern den Leuten einfache Tipps geben, wie sich jeder einzelne gesünder ernähren kann", so Prof. Widhalm. Dass man die Thematik der ungesunden Ernährung ernst nehmen muss, davon ist auch Prof. Rieder überzeugt: "Die Zahl der Diabetiker und Übergewichtigen ist zur Zeit deutlich im Steigen!"

Rückfragen & Kontakt:

Medical Connection,
Cobenzlg. 32, 1190 Wien,
Tel.: 01/3671800-15 (Mag. Katharina Hanl),
Fax: 01/3671800-20,
k.hanl@medicalconnection.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS