ALPHA Österreich: Programmvorschau vom 28. Jänner bis 1. Februar 2002

ALPHA Österreich von Montag bis Freitag, 21.00 bis 21.45 Uhr

Wien (OTS) - ALPHA Österreich, das ORF-Programmfenster in
BR-alpha, dem Bildungsspartenkanal des Bayerischen Rundfunks, präsentiert sein Programm fünf Mal pro Woche: von Montag bis Freitag, jeweils von 21.00 bis 21.45 Uhr. Programminhalte der Woche vom 28. Jänner bis 1. Februar 2002 sind: "Altes Brot - neues Korn:
Die Rückkehr der alten Pflanzen", ein internationales Ernährungssymposion aus Wien, die Dokumentation "Kann Glaube heilen?" sowie "Ins Land einischaun - Vom Essen und Trinken und Z'sammhocken" und "Klingendes Österreich - Auf uraltem Boden: Sepp Forcher im Inn- und Mühlviertel".

Montag, 28. Jänner 2002:
"Altes Schrot - neues Korn: Die Rückkehr der alten Pflanzen"

Die Wiederbelebung der vergessenen und teilweise vom Aussterben bedrohten Pflanzensorten könnte unseren Speisezettel bereichern. Wer kennt noch "Evergreen", "Ochsenherz" oder "Schwarzer Prinz" oder die Paprikasorten "Calvill" oder "Sweet Chocolate"? Was früher zum normalen Speiseplan gehörte, ist heute Rarität geworden.

Sogenannte "Landsorten" wären eine Chance für die Nahrungsmittelversorgung armer Länder, weil sie besser an das lokale Klima angepasst und widerstandsfähiger gegen Schädlinge sind. Eine Wiederbelebung der vergessenen und vom Aussterben bedrohten Pflanzensorten könnten auch Alternativen für die Landwirtschaft bieten. Wissenschafter und Bauern versuchen deshalb gemeinsam, die alten Sorten an die Anforderungen der neuen Märkte anzupassen. Zum Beispiel: Rucola, früher nur wild gewachsen, ist es heute auf den europäischen Märkten und Supermärkten zu einem annehmbaren Preis erhältlich.

Dienstag, 29. Jänner 2002:
"Internationales Ernährungssymposion in Wien: "Leben und Überleben -Konzepte für die Zukunft"
BSE, Gentechnik, Fleischskandal - die Konsumenten sind zusehends verunsichert, wenn es um die Qualität von Nahrungsmitteln geht. In einer Zeit, in der in den westlichen Industrieländern ein reichhaltiges Angebot an Lebensmitteln bereitsteht, steigt auch das Interesse an gesunder Ernährung. Welche Hilfestellungen die so genannten "grünen" Universitäten den Konsumenten und der Landwirtschaft dabei geben können, war Thema eines internationalen Kongresses der Universität für Bodenkultur in Wien. ALPHA Österreich hat einige Stellungnahmen zu den verschiedenen Aspekten eingeholt.

Mittwoch, 30. Jänner 2002
"Kann Glaube heilen?"
Sind Wunderheiler Scharlatane? Sind ihre Erfolge nichts als Einbildung oder gibt es tatsächlich geistige und religiöse Kräfte, die physische Heilung bewirken können?
Dem Phänomen des geistigen Heilens begegnen die meisten Naturwissenschafter mit Skepsis. Placebo-Effekt oder Suggestion sind einige von vielen Erklärungen. Die Heiler selbst führen ihre Fähigkeiten auf Gott, Ahnengeister oder kosmische Energien zurück. Susanne Brandstätter geht der spektakulären Frage nach, wie die durchaus feststellbaren Erfolge mancher Heiler zu erklären sind.

Donnerstag, 31. Jänner 2002
"Ins Land einischaun - Vom Essen, vom Trinken und vom Z'sammhocken" Ein Streifzug durch die Tiroler Wirtshauskultur. Auch in Tirol gibt es so wie überall gastronomische Abspeisungs-Höllen. Doch es gibt auch das andere: die Rückbesinnung auf eine Kultur der Gastlichkeit. Die Dokumentation von Sabine Wallner erzählt von Häusern, Wirtsleuten und Gästen und spürt dem authentischen Flair der unterschiedlichen Gasthäuser nach.

Freitag, 1. Februar 2002
"Klingendes Österreich: Auf uraltem Boden - Sepp Forcher im Inn- und Mühlviertel"
Diese "klingende" Reise beginnt in der Stadt Eferding beim Starhembergischen Schloss. Die restaurierte Ruine Schaunburg, Schloss Zell an der Pram und der Brunnbauerhof in Andorf sind die großartigen Schauplätze für die volksmusikalischen Darbietungen im Innviertel. Die eindrucksvolle Landschaft des Sauwaldes wird durchquert und danach Stift Engelszell besucht. Mitwirkende sind die Stadtkapelle und die Volkstanz- und Goldhaubengruppe Eferding, der Chor St. Marienkirchen, die Schärdinger Volksmusik, die Stadt- und Bürgerkorpskapelle Freistadt und viele andere.

ALPHA Österreich, das ORF-Fenster in BR-alpha, dem Bildungsspartenkanal des Bayerischen Rundfunks, kann über die Satelliten ASTRA 1B (analog) und ASTRA 1G (digital) europaweit empfangen werden. Eine Themenübersicht der weiteren ALPHA Österreich-Sendungen finden Sie in ORF TELETEXT auf Seite 308 und im Internet unter http://tv.orf.at/alpha.

Rückfragen & Kontakt:

Sandra Nettelbeck
Tel.: (01) 87 878 - DW 15234
http://programm.orf.at
http://kundendienst.orf.at

ORF Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF/NRF