Dank ÖAMTC-Schutzbriefnotruf zur Nierentransplantation nach Wien

Club bringt 15-jährigen Bosnier aus Sarajevo ins Wiener AKH

Wien (ÖAMTC-Presse) - Nach einem Hilferuf eines Klagenfurter
Arztes reagierte man beim ÖAMTC-Schutzbriefnotruf sehr rasch und fliegt heute, Donnerstag, einen 15-jährigen bosnischen Buben von Sarajevo ins Wiener Allgemeine Krankenhaus.

Der 15-Jährige benötigt dringend eine Nierentransplantation, die aber daheim bei der derzeitigen Spitalssituation in Sarajevo ein tödliches Risiko wäre. Der Hilferuf des Klagenfurter Arztes ereilte nicht nur den ÖAMTC-Schutzbriefnotruf sondern auch das Wiener AKH, wo man sich zur Transplantation bereiterklärte. Besonders hilfreich bei der Vorbereitung der Aktion erwies sich auch, dass der ÖAMTC einen Einsatzarzt direkt in Sarajevo hat, der den kleinen Patienten besuchte, um ihm die Hilfe anzubieten und sich über dessen Gesundheitszustand genau informierte.

Da der junge Bosnier problemlos transportfähig ist, organiserte der ÖAMTC-Schutzbriefnotruf für ihn und für seine Mutter, die sich als Nierenspenderin zur Verfügung stellt, den Transport mit einer Linienmaschine von Sarajevo nach Wien und übernimmt auch die Kosten für diesen humanitären Einsatz.

(Schluss)
ÖAMTC-Pressestelle/Hannes Kerschl

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 711 99-1218

ÖAMTC Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP/OCP