Erfolgreicher KV-Abschluss bei den Privatkrankenanstalten

1.000 Euro Mindestgehalt ist fix

Wien (HTV/ÖGB). "Wir haben erreicht was wir wollten", freut sich der für die Beschäftigten in den Privatkrankenanstalten zuständige Fachsekretär der Gewerkschaft Handel, Transport, Verkehr (HTV), Alfred Klair, nachdem gestern, Mittwoch, in den Abendstunden der neue Kollektivvertrag fixiert worden war.++++

Der neue Kollektivvertrag sieht rückwirkend mit 1. Jänner 2002 ein Mindesteinkommen von 1.000 Euro vor. Die Löhne werden generell um 32.70 Euro (450 S) angehoben. Die von den Arbeitgebern verlangenten arbeitsrechtlichen Verschlechterungen konnten verhindert werden. Klair: "Die hartnäckigen und langwierigen Verhandlungen haben sich ausgezahlt. Wir konnten ein gutes Ergebnis erzielen."(ff)

ÖGB, 24. Jänner 2002
Nr. 057

Rückfragen & Kontakt:

Franz Fischill
Tel. (01) 534 44/510 DW oder 0699-1942 08 74
Fax.: (01) 533 52 93

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB