Schneeberger: Anreize zur Belebung der Baukonjunktur für NÖ Gemeinden

16,8 Millionen Euro als Finanzierungsinitiative mit dem Schwerpunkt Waldviertel

St. Pölten (OTS) - Mit dem von den VP-Abgeordneten eingebrachten Initiativantrag zur Unterstützung von Gemeindeinvestitionen wird ein weiterer Schritt zur Ankurbelung der Baukonjunktur in Niederösterreich getan. Gerade im Waldviertel, das teilweise noch immer von Abwanderung betroffen ist und unter der internationalen Konjunkturkrise besonders leidet, sind Maßnahmen zur Belebung der Region notwendig. Nun soll nach den bereits gesetzten Maßnahmen des Landes und des Bundes auch den Gemeinden ermöglicht werden, ihre baureifen Projekte rasch umzusetzen und Arbeitsplätze in der Region zu sichern. Das Land Niederösterreich soll dafür 16,8 Millionen Euro zur Verfügung stellen, stellt der Klubobmann der VP NÖ Mag. Klaus Schneeberger klar.****

Besonders jene Gemeinden mit hoher Arbeitslosigkeit, Abwanderung und einer schlechten Struktur, sollen bei der Durchführung dringend notwendiger Vorhaben unterstützt werden, wobei die Zusammenarbeit von zwei oder mehreren Gemeinden bevorzugt gefördert wird. Die Errichtung von sinnvollen Freizeiteinrichtungen. Straßenbauten oder Güterwegen soll durch einen Zinsenzuschuss des Landes in der Höhe von bis zu 5% unterstützt werden, so Schneeberger.

Wir haben bereits rechtzeitig Maßnahmen ergriffen, um der schwierigen Lage in der Baubranche entgegenzuwirken. Durch diese Initiative können noch mehr nützliche Bauprojekte rasch verwirklicht, und der Arbeitsplatz Niederösterreich weiter abgesichert werden, betont Schneeberger.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/OTS