Knafl begrüßt Einbindung des Seniorenrates in den Sozialausschuss!

Wien (OTS) - Der Bundesobmann des österreichischen Seniorenbundes und amtsführender Präsident des Österreichischen Seniorenrates, Stefan Knafl, begrüßt die in der heutigen Präsidiale des Nationalrates gemachte Ankündigung auf Beteiligung von Seniorenvertretern im Sozialausschuss des Nationalrates.

Knafl: "Damit wurde meine langjährige Forderung auf Beteiligung von Seniorenvertretern in allen Entscheidungsgremien zumindest teilweise erfüllt und das von den Klubobleuten Dr. Andreas Khol und Ing. Peter Westentahler in der am 3. Oktober 2001 stattgefundenen Vollversammlung des Österreichischen Seniorenrates abgegebene Versprechen auf Beteiligung von Seniorenvertretern im Sozialausschuss eingelöst".

So erfreulich es ist, dass Vertreter des Österreichischen Seniorenrates bei der nächsten Sitzung des Sozialauschusses des Nationalrates den Seniorenbericht 2000 - es ist dies der erste wissenschaftliche Bericht über die Lage der Österreichischen Senioren überhaupt - mitberaten können, so bedauerlich ist es allerdings, dass dieser Seniorenbericht im Sozialausschuss enderledigt und nicht im Plenum des Nationalrates behandelt wird.

Knafl: "Dies ist als erster Schritt positiv zu beurteilen. Meine grundsätzliche Forderung geht allerdings dahin, dass Vertreter des Österreichischen Seniorenrates zu allen Ausschüssen des Nationalrates eingeladen werden, in denen auf der Tagesordnung Angelegenheiten enthalten sind, die die Interessen der österreichischen Senioren berühren können".

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Mag. Michael Schleifer
Tel.: (01) 40126/154

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS