GRAS weist Vorwürfe der ÖVP-AG zurück

AG sollte für ihre Politik endlich Verantwortung übernehmen

Wien (OTS) "Die ÖVP-AG scheint restlos überfordert mit der Aufarbeitung der vergangenen Handlungen ihrer eigenen Leute und greift deshalb in Presseaussendungen auf zwielichtige Methoden der Schuldzuweisung zurück. Versucht wird von Tatsachen abzulenken, indem der neuen ÖH- Exekutive haltlose Vorwürfe entgegengeschleudert werden", verwehrt sich Andrea Puslednik, Sprecherin der GRAS (Grüne & Alternative StudentInnen) gegen die Angriffe der ÖVP-AG.

"Die neue ÖH- Exekutive hätte bei der letzten BV-Sitzung alle Fragen der ÖVP-AG zum Budget restlos beantwortet, wenn diese Interesse daran gehabt hätte. Jedoch scheint die ÖVP-AG zu sehr damit beschäftigt vonihren eigenen finanziellen Skandalen abzulenken, anstatt politisch zu agieren", so Joe Frey, Sprecher der GRAS.

Die GRAS (Grüne & Alternative StudentInnen) weist sämtliche Vorwürfe zurück und lädt die ÖVP-AG ein, endlich konstruktive Arbeit im Sinne der Studierenden zu beginnen.

Rückfragen & Kontakt:

Grasbüro 01/521 25 215

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB