ATV wehrt sich gegen unrichtige Medienberichte

Keine Verhandlungen mit Mitbewerbern

Wien (OTS) - Aus Anlass verschiedener unrichtiger Medienberichte, die die wirtschaftliche Situation der ATV-Gruppe in Frage stellen, stellt deren Vorstand und Geschäftsführer Tillmann Fuchs folgendes klar.

Die ATV-Gruppe verfügte zu jeder Zeit über ein positives Eigenkapital und ausreichend liquide Mittel. Gegenteilige Behauptungen sind unrichtig. Gegen jene, die den wirtschaftlichen Ruf der ATV-Gruppe vorsätzlich schädigen, wird zivil- und strafrechtlich vorgegangen.

Den in den letzten Tagen an uns herangetragenen Verhandlungsangeboten unserer Mitbewerber im Lizenzverfahren werden wir in keiner Weise näher treten.

Der unmittelbar bevorstehenden Entscheidung der KommAustria sehen wir mit Spannung entgegen. All unsere Bemühungen werden wir darauf ausrichten, so rasch wie möglich einen bundesweiten terrestrischen Sendestart aufzunehmen.

Rückfragehiwneis:

Birgit Kleinlercher
Privat-TV Services AG
Leiterin Presse & Information
Tel: +43 (1) 21364 - 7945
Mobil: +43 (0) 676 391 7945
Fax: +43 (1) 21364 - 7979 birgit.kleinlercher@austria-tv.at homepage:http://www.austria-tv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ATV/OTS