mobilkom austria bleibt im Neukundenzuwachs Nummer 1

mobilkom austria mit 2,849.900 Kunden - 40,8% aller Neukunden entschieden sich im Jahr 2001 für A1 - Verdoppelung der GPRS-Kunden von November bis Dezember 2001 auf über 26.000 User - über 1 Mrd. SMS im Jahr 2001 im A1 Netz - Marktanteil auf 42,9% gesteigert

Wien (OTS) - mobilkom austria, Österreichs größter Mobilfunkbetreiber, kann nach Auswertung aller Daten des Jahres 2001 neue Rekorde ausweisen: 40,8% aller Neukunden und damit 12,9% mehr als im Geschäftsjahr 2000 entschieden sich während des Jahres 2001 für A1. Allein im Weihnachtsgeschäft lag der Anteil des Bruttoneukundenzuwachses bei 42,4%. Im Dezember begrüßte mobilkom austria damit über 114.000 neue Kunden. mobilkom austria betreut aktuell 2,849.900 Mobilfunk-Kunden in Österreich, 855.700 in Kroatien sowie 269.600 Kunden in Slowenien. In Österreich konnte der Marktanteil von 42,3% (Ende Sept. 2001) auf 42,9% gesteigert werden, die Jahresend-Penetrationsrate liegt bei 82,2%. Insgesamt telefonieren in den Netzen der mobilkom austria Gruppe somit beinahe 4 Millionen Kunden.

3,4 Stunden und 34 registrierte SMS pro Kunde pro Monat

Dipl.-Ing. Dr. Boris Nemsic, Generaldirektor mobilkom austria, ist besonders stolz auf die Ausweitung der Volumina: "Wir konnten den gesamten Telefon- und Datenverkehr innerhalb eines Jahres um 17% steigern. Ein A1 Kunde telefoniert oder surft rund 204 Minuten pro Monat, also 3,4 Stunden, in unserem Netz." Im Jahr 2001 wurden im A1 Netz über 1.114 Millionen SMS registriert. Das bedeutet, dass ein A1 Kunde im Durchschnitt 411 SMS pro Jahr, also mehr als 34 Kurznachrichten pro Monat, versendet oder empfängt. Im Monat Dezember erreichte der SMS-Boom mit 45 SMS-Grüßen pro Kunde einen neuen Höchststand.

Über 26.000 GPRS Kunden per 31.12.2001

Das Ziel, die GPRS-Penetration zu erhöhen, gelang mobilkom austria mit dem Weihnachtsgeschäft: "Ab dem vierten Quartal können wir einen massiven Anstieg an verfügbaren GPRS-Handsets verzeichnen. Im Jahresendgeschäft verdoppelten wir die GPRS-User Zahl auf aktuell über 26.000 Kunden," so Nemsic. Für dieses High Value Geschäft entwickelt mobilkom austria laufend Anwendungen, um das Potenzial des mobilen Internets auszuschöpfen. Im Dezember 2001 wurde der A1 GPRS DATAGUARD, eine "Mobile Office-Lösung" gelauncht, mit der Mitarbeiter fast wie im eigenen Firmennetzwerk agieren können. Über eine schnelle und sichere GPRS-Verbindung wählen sich Teleworker und mobile Mitarbeiter in das Computernetzwerk ihres Unternehmens ein.

Mehr als 165 Mio. EUR für Ausbau zum kristallklarsten Netz Österreichs

"Die steigende Kundenzahl vor allem im Vertragsbereich ist eine deutliche Bestätigung für unsere vorausschauende Netzplanung und die hohe Qualität des A1 Netzes", so Nemsic. Im Jahr 2001 investierte mobilkom austria mehr als 165 Mio. EUR in den GSM- und GPRS-Netzausbau sowie in die Errichtung des ersten österreichischen UMTS-Netzes. 98% der österreichischen Bevölkerung können heute kristallklar im A1 Netz sowie im GPRS-Netz von mobilkom austria telefonieren und paketorientiert Daten übertragen.

Ausblick 2002 - Qualitäts-Offensive für die Kunden

"Wir haben das Jahr 2002 unter den Titel ,Kundenbindung' gestellt. Das bedeutet vor allem eine neuerliche Offensive in der Netzqualität sowie bei den Produkten und Services. Denn das Kunden-Feedback, das wir für unser Gesamt-Angebot 2001 mittels einer groß angelegten ,Kundenzufriedenheits-Studie' erhalten haben, war ein sehr positives - wie auch die vorläufigen Zahlen belegen", meint Nemsic abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

mobilkom austria AG & Co KG,
Mag. Elisabeth Mattes,
Unternehmenssprecherin
Tel: +43 664 331 27 30,
presse@mobilkom.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NMO/OTS