TV Movie-Kinoexperte Rüdiger Rapke beurteilt aktuelle Filmstarts: - AUDIO (web)

Hamburg (ors) - - Querverweis: O-Töne werden über ors versandt und sind abrufbar unter: http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=ors

Kinomagazin 2 Kinostart 24.01.01

Der junge Mathematiker Tom Jericho, gespielt von Dougray Scott, hat eine harte Nuss zu knacken: er soll das Geheimnis von Enigma, der Chiffriermaschine der Nazis lüften. Denn im Kriegsjahr 1943 können die Versorgungsschiffe der Alliierten den Atlantik nur dann unbehelligt befahren, wenn sie die verschlüsselten Funksprüche der deutschen U-Boot-Flotte dechiffrieren können. Mit Hilfe der Sekretärin Hester, gespielt von Kate Winslet, versucht Tom Enigma zu enträtseln. Aber die Zeit läuft ihnen davon. Der Spionage-Thriller "Enigma - Das Geheimnis" ist ausgezeichnet mit dem roten Moviestar. TV Movie Kinoexperte Rüdiger Rapke, setzt der Film auf Action und Knalleffekte, oder mehr auf subtile Spannung?

O-Ton (ors05171) Rapke 24sec

Eindeutig auf subtile Spannung. Nachdem er es im letzten Bond "Die Welt ist nicht genug" ordentlich krachen ließ, schlägt Regisseur Michael Apted hier deutlich leisere Töne an - etwas altmodisch zwar, doch stets detailbesessen und fesselnd. Trotzdem wird man die hochkomplizierte Auflösung wohl erst kapieren, wenn man Robert Harris' Romanvorlage liest.

Als die 27-Jährige Giulia erfährt, dass sie schwanger ist, sollte sie eigentlich glücklich sein. Doch in dem Melodram "Ein letzter Kuss" steht sie sehr schnell ganz allein da. Denn Carlo, der Vater des Kindes, zeigt keinerlei Motivation die Vaterrolle zu übernehmen. Stattdessen flieht er Hals über Kopf in die Arme der Schülerin Francesca. Und es kommt noch dicker für Giulia: ihre Mutter nimmt sich überraschend ihre Midlife-Krise. Ausgezeichnet mit dem roten Moviestar, startet "Ein letzter Kuss" diese Woche in unseren Kinos. TV Movie Kinoexperte Rüdiger Rapke, was macht den besonderen Charme des Films aus?

O-Ton (ors05172) Rapke 20sec

Treffsicher, amüsant und locker erzählt Gabriele Muccino vom endgültigen Verlust der Jugend und von der Angst vorm Alter. Weil sie dabei durchweg wirkliche Menschen zeichnet mit all ihren Fehlern und Widersprüchen, kann sich der Zuschauer von Anfang an in die Filmfiguren hineinversetzen. Kino mitten aus dem Leben - voller Herz und Hirn.

***************
ACHTUNG REDAKTIONEN:
Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich dafür bitte mit dem Stichwort "ors" an unseren Partner Radio Dienst Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 089/4999 4999. Im Internet sind sie als Download (ors0517.mp2, 48 kHz) verfügbar unter http://www.presseportal.de.

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an RadioMaster@newsaktuell.de.

ors Originaltext: TV Movie
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
TV Movie Kinoredaktion
Jörg Ebach
Tel.: 004940/3019-3650

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/ORS