Spiehs sichert sich Rechte für Mankell-Krimi

Der Kommissar nach Wallander

Wien (OTS) - -Vorausmeldung zu NEWS 4/02 v. 24.1.2002=

Filmproduzent Karl Spiehs hat sich die Rechte für
Hennig Mankells neuen Krimi "Die Rückkehr des Tanzlehrers" (erscheint im Hebrst bei Zsolnay) gesichert. Das berichtet NEWS in seiner morgen erscheinenden Ausgabe. Das Werk ist insofern spektakulär, als es den Nachfolger des Kult-Kommissars Wallander ins Spiel bringt: Kommissar Stefan Lindmann ist 37 und an Krebs erkrankt. Sein erster Fall handelt vom Mord an einem schwedischen Ex-Polizisten, der sich während der Nazi-Zeit freiwillig zur Waffen-SS gemeldet und einen jüdischen Tanzlehrer erstochen hat. Lindmann wird auch in den dann folgenden Mankell-Krimis um Wallanders Tochter Linda auftreten.

Als Besetzung für Lindmann denkt Spiehs laut NEWS an Tobias Moretti. Sollte die Produktion - was vorstellbar ist - international werden, möchte Spiehs Brad Pitt gewinnen.

Die Dreharbeiten finden zwischen April und Juni 2003 statt. Als Budget gibt Spiehs 5 Millionen Euro an.

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS-Chefredaktion
Tel. (01) 213 121103

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES/OTS