VP-Landeshauprmann Erwin Pröll in NEWS: "Wünsche Riess-Passer viel Erfolg bei Temelin-Nachverhandlung"

"Gutes Recht" der FP-Vizekanzlerin jetzt "Schließung des AKWs zu verhandeln"=- Vorausmeldung zu NEWS 4/02 v. 24.01.2002

Wien (OTS) - In einem Interview für die morgen erscheinende neue Ausgabe des Nachrichtenmagazins NEWS spricht sich VP-Landeshauptmann Erwin Pröll dafür aus, dass FP-Chefin Susanne Riess-Passer nach dem Temelin-Volksbegehren Neuverhandlungen mit Tschechien über das Grenz-AKW aufnimmt.VP-Pröll im NEWS-Interview wörtlich:

"Vizekanzlerin Riess-Passer hat durch das Initiieren des Volkssbegehrens eine Verpflichtung übernommen und auch angekündigt, Nachverhandlungen über Temelin zu beginnen. Es ist ihr gutes Recht, die Schließung eines Kernkraftwerkes auszuverhandeln. Ich wünsche Ihr aus vollem Herzen viel Erfolg dabei."

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS-Chefredaktion
Tel. (01) 213 121103

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES/OTS