WESTENTHALER FÜR EINBINDUNG DES SENIORENRATES IN SOZIALAUSSCHUSS

FPÖ-Vorstoß in Präsidiale

Wien, 2002-01-23 (fpd) - FPÖ-Klubobmann Peter Westenthaler machte in der heutigen Präsidiale des Nationalrates den Vorstoß, daß bei allen Themen im Sozialausschuß, bei denen Seniorenangelegenheiten behandelt würden, Vertreter des Präsidiums des Seniorenrates als Experten eingeladen würden. ****

Der freiheitliche Klubobmann löste damit sein Versprechen ein, das er bei der letzten Rede vor dem Bundesseniorenrat am 3. Oktober 2001 gegeben hat. Dieses Anliegen sei in der heutigen Präsidiale auf große Zustimmung gestoßen. So könnte der österreichische Seniorenrat schon bei der nächsten Sitzung des Sozialausschusses, bei dem es um den Seniorenbericht 2000 gehe, eingeladen werden.

"Damit wird ein klares Signal an die Senioren gegeben, die nun ihre Vertretung über alle Parteigrenzen hinweg auch bei parlamentarischen Beratungen miteinbringen können", sagte Westenthaler. "Das ist ein Quantensprung in der Seniorenpolitik." (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC