Toms: 53 Millionen Euro für den Ausbau der Donauuniversität Krems

Bildungsoffensive des Landes stärkt Arbeitsplatz Niederösterreich

St. Pölten (NÖI) - Mit der Donau-Universität Krems wurde das größte Bildungsprojekt Österreichs auf den Weg gebracht. Nun soll der Ausbau dieser Bildungseinrichtung noch rascher vorangetrieben werden, um dem Ansturm an Studierenden in den kommenden Jahren gewachsen zu sein. Das Land Niederösterreich investiert daher 53 Millionen Euro zum Ausbau dieser für Niederösterreich wertvollen Bildungseinrichtung. Bildung ist das Startkapital für junge Menschen, hochqualifizierte und sichere Jobs zu bekommen, stellt LAbg. Bernd Toms klar.****

Die Zahl der Studierenden wird sich in den kommenden Jahren von derzeit rund 2.000 auf rund 3.000 ausweiten. Aber auch die Fachhochschulstandorte verzeichnen immer mehr Zulauf und werden weiter ausgebaut. Zu den derzeit 2.800 Studienplätzen sollen bis ins Jahr 2005 17.000 weitere geschaffen werden. Damit können hochqualifizierte Fachkräfte ausgebildet werden, die für viele Technologiebetriebe Ansporn zur Ansiedlung bieten. Gerade im Rahmen der Technologieoffensive des Landes wird versucht, den Standort Niederösterreich für derartige Unternehmen interessant zu machen, so Toms.

Die VP NÖ hat sich zum Ziel gesetzt, den Arbeitsplatz Niederösterreich weiter zu stärken. Mit hochqualifizierten Schul- und Studienabgängern können wichtige langfristig sichere Arbeitsplätze geschaffen werden, die den Wirtschaftsstandort stärken, betont Toms.

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NNV