FÜR DEMOKRATIE

Demokratieerweiterung statt Demokratieabbau

Wien (OTS) - Für die Demo am 2.2.2002 "Für Demokratie" findet am 29.1.2002 um 10 Uhr im DEPOT 1070., Wien Breitegasse 3 die Pressekonferenz statt.

TeilnehmerInnen:
MMag. Gabriele Michalitsch - Ökonomin und Politologin WU Wien Mag. Martina Thomasberger - Vorsitzende des Vereins österreischische Juristinnen

Gerda Gerbasits - IG Kulturen Österreich
Hubsi Kramer - Künstler
Öztoplu Bülent - Initator von ECHO
Markus Koza - BEIGEWUM, Mitautor "Mythos Nulldefizit"

Es ist als Auftaktveranstaltung konzipiert, um gegen einen weiteren Demokratieabbau zu protestieren. Die Veranstaltungen werden von einen Bündnis verschiedener Organistionen getragen:

Alternative und Grüne GewerkschafterInnen Arena Asylkoordination Österreich Botschaft der Besorgten Bürgerinnen und Bürger Dachverband der Wiener Kindergruppen Die Wiener Grünen ECHO FSG/GPA Jugend GRAS, Homosexulle Initative Österreichische Hochschülerschaft Sozialistisch Jugend SPÖ Frauen United Aliens und viele mehr.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter http://www.immerwider.2.tt .

Rückfragen & Kontakt:

Ursula Napravnik für das Organisationsteam
Tel.: 0664 163 42 55

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS