Berglandmilch: Treuebonus für Milchlieferanten

Zusätzlicher Bonus von 1 Cent je kg Milch für Jänner bis März 2002

Wien, 22. Jänner 2002 (AIZ). - Die Berglandmilch, größter heimischer Milchverarbeiter und Abnehmer von 17.500 Milchbetrieben in Österreich und Bayern, führt nunmehr einen Treuebonus für seine Lieferanten ein und verbessert damit erneut den Erzeugermilchpreis. "Jene Lieferanten, welche auch für das kommende Jahr einen aufrechten Liefervertrag haben, bekommen für die Monate Jänner, Februar und März 2002 nachträglich einen Treuebonus im Ausmaß von 1 Cent/kg inkl. USt. (13,76 Groschen) ausbezahlt", so Berglandmilch-Obmann Alois Hauer. Damit werde die Einkommenssituation der bäuerlichen Familien verbessert. Auch für das darauf folgende Wirtschaftsjahr solle ein Treuebonus ausbezahlt werden, "sofern sich das System bewährt", stellt Hauer fest.

Für das abgelaufene Jahr 2001 zieht der Obmann aus der Sicht der Milchlieferanten eine eindeutig positive Bilanz: "Seit September 2000 haben wir den Milchpreis kontinuierlich erhöht, so dass mittlerweile 7,267 Cent (ATS 1,-) je kg mehr ausbezahlt werden, als im Jahr 2000. Damit liegen wir in Österreich an der Spitze. Ermöglicht wurde dies durch eine Marketing- und Exportoffensive sowie durch Rationalisierungsmaßnahmen in allen Bereichen", erklärt Hauer. Ab Jänner 2002 beträgt der durchschnittliche Milchauszahlungspreis der Berglandmilch je nach Landesförderung zwischen 38,95 Cent (ATS 5,35) und 40,17 Cent (ATS 5,53) je kg inklusive Umsatzsteuer, Landeszuschuss und Treueprämie.

2.000 Landwirte nutzen Milchportal im Internet

Um ihre Milchgeldabrechnung oder ihre Milchliefermengen zu prüfen, nutzen bereits rund 2.000 Berglandmilch-Lieferanten das Internetportal (www.emilk.at). Das Portal wurde von der Siemens-Tochter Datamil (www.datamil.at) sowie von Siemens Business Services (www.siemens.at) entwickelt. Die Milchbauern können auf diese Weise ihre täglichen Milchabrechnungsdaten, Wissenswertes über Betriebsführung, Organisation, Weiterbildung, Rinderhaltung, Landtechnik, Stallbau oder Vermarktung sowie aktuelle Informationen aus der
Milchwirtschaft abrufen.
(Schluss) kam

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 01/533-18-43, pressedienst@aiz.info
http://www.aiz.info
FAX: (01) 535 0438

AIZ - Agrarisches Informationszentrum, Pressedienst

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIZ/AIZ