Lohn- und Gehaltsverhandlungen in der Mineralölindustrie: IST- und Mindestbezüge: + 2,9 %

Wien (OTS) - Bei den gestrigen Lohn- und Gehaltsverhandlungen des Fachverbandes der Mineralölindustrie mit den Gewerkschaften Metall-Textil, Chemiearbeiter und Privatangestellte kam es zu folgenden Abschlüssen:

Mit 1. Februar 2002 werden sowohl die Ist-Bezüge als auch die Mindestbezüge für die rund 4000 Mitarbeiter in der Mineralölindustrie in allen drei Gewerkschaftsbereichen (Erdöl-Erdgasgewinnung, Mineralölverarbeitung, Angestellte) um 2,9 % angehoben.

Der Verhandlungsleiter der Arbeitgeberseite und Personalchef des OMV-Konzerns, Dr. Georg Horacek, erklärte nach den Verhandlungen, dass nach zähem Ringen auch für das Jahr 2002 wieder ein für beide Seiten vertretbarer Kollektivvertragsabschluss vereinbart werden konnte.

Rückfragen & Kontakt:

Fachverband der Mineralölindustrie
Tel.: 01-713 23 48
office@oil-gas.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS