SCHIEDER NEUER PRÄSIDENT DES EUROPARATES - FISCHER GRATULIERT Wahl ist Anerkennung für langjähriges, persönliches Engagement

Wien (PK) - Nationalratspräsident Heinz Fischer gratulierte heute persönlich und im Namen des österreichischen Nationalrates Abgeordnetem Peter Schieder zu dessen Wahl zum Präsidenten der Parlamentarischen Versammlung des Europarates.

Die überwältigende Zustimmung durch die Mitglieder des Europarates sei ein ganz besonderes Zeichen der Wertschätzung für das langjährige persönliche Engagement Schieders für Europa, für den Europarat und für all jene Ziele und Werte, für die der Europarat steht und für deren Wahrung und Förderung er eintritt, schrieb Fischer. Schieder habe als Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, in die er 1971 erstmals vom Nationalrat entsandt worden war und deren Vizepräsident er seit 1991 ist, einen ganz wesentlichen Beitrag zur Arbeit und zum Erfolg der parlamentarischen Dimension des Europarates geleistet. Fischer würdigte in diesem Zusammenhang besonders dessen Bemühungen um die Aufnahme der so genannten "neuen Demokratien" Zentral- und Osteuropas in den 90er Jahren und um die Festigung von Demokratie und Menschenrechten in diesen "jungen" europäischen Mitgliedstaaten des Europarates.

Dass Schieder ab nun die Funktion des Präsidenten der Parlamentarischen Versammlung ausübe, sei, so der Nationalratspräsident, nicht nur eine große Auszeichnung und Ehre für Schieder persönlich, sondern für den gesamten österreichischen Nationalrat. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA/01