O-Ton: Ferrero-Waldner sagt € 12,6 Millionen für Afghanistan- Wiederaufbau zu

Beitragsleistung im Interesse der Sicherheit Österreichs

(Wien-OTS) Ab sofort finden Sie einen O-Ton von Außenministerin Benita FERRERO-WALDNER zum obzit. Thema auf der Homepage des BMaA unter der URL:
http://www.bmaa.gv.at/presseservice/fotoservice/index.html.de

Inhalt: Außenministerin Benita Ferrero-Waldner sagte heute bei
der internationalen Wiederaufbaukonferenz für Afghanistan € 12,6 Millionen aus österreichischen Mitteln zu. Diese österreichischen Mittel sollen in erster Linie für die Förderung von Frauen und Frauenrechten, für die Entminung des Landes und schließlich für Maßnahmen zur Bekämpfung des Drogenanbaus verwendet werden. Die Bekämpfung des Drogenanbaus und des Drogenhandels soll nach Vorstellung der Außenministerin über die in Wien ansässige UN-Organisation "United Nations Drug Control Program" (UNDCP) erfolgen. Ferrero-Waldner sieht die österreichische Beitragsleistung vor allem auch im Interesse der Sicherheit Österreichs. "Ich glaube es ist im Interesse der Sicherheit Österreichs, den starken Migrationsdruck aus Afghanistan zu reduzieren und diesen Menschen auch eine Rückkehr in die Heimat zu ermöglichen. In diesem Zusammenhang halte ich es für wichtig, daß wir in Afghanistan selbst an den langfristigen Aufbaumaßnahmen jetzt schon teilnehmen", sagte die Außenministerin (Schluß).

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: (01) 53 115-3262
Fax: (01) 53666-213
abti3@bmaa.gv.at

Außenministerium

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA/MAA