Schwerer Zimmerbrand in der Gusshausstraße

Wien, OTS, Ein aus bislang ungeklärter Ursache ausgebrochener schwerer Zimmerbrand in der Gusshausstraße 5 (Wieden) sorgte am Sonntag Abend für einen größeren Einsatz der Wiener Berufsfeuerwehr. Zwei Mieter wurden dabei leicht verletzt. Das Feuer, welches sich in weiterer Folge auch auf den Gang des dritten Stockes ausbreitete, konnte vor einem Übergreifen auf den vierten Stock mittels Wasserwerfer unterbunden werden. Durch die enorme Hitzeentwicklung war auch die Geschossdecke in Brand geraten. Aus diesem Grund wurde der Putzträger mitsamt Schalung geöffnet und gelöscht. Weiters wurde auch ein Teil des Fußbodens der darüber liegenden Wohnung geöffnet und auf Brandnester ergebnislos untersucht. Gemäß einer Anordnung des Permanenz-Ingenieurs wurde die Gasleitung gesperrt und der Bereitschaftsdienst von Wiengas angefordert. Nach einer Überprüfung der Gasleitungen gab der Bereitschaftsdienst von Wiengas alle anderen Gasleitungen des Hauses kurz nach 22 Uhr wieder frei. Die Feuerwehr, deren Einsatz kurz vor 20.30 Uhr begann, rückte um kurz nach 22.30 wieder ab. (Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
e-mail: hch@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK