Rupp: Neue Park&Ride-Anlage für St. Pölten um 195.850 Euro

Vermehrte Unterstützung für Niederösterreichs Pendler gefordert

St. Pölten, (SPI) - "Eine wichtige und seitens der Landeshauptstadt St. Pölten seit Jahren geforderte und betriebene Verkehrseinrichtung wird nun im Bereich der gepIanten neuen Schienenhaltestelle Traisenpark in der Landeshauptstadt St. Pölten errichtet. Mit einem Kostenaufwand von 195.850 Euro wird für die Bahnstrecke
St. Pölten - Herzogenburg ab dem Frühjahr 2002 eine neue Park&Ride-Anlage mit insgesamt 36 Pkw-Abstellplätzen und 36 überdachten Zweiradabstellplätzen errichtet. "Vor allem dem stetigen Druck der Landeshauptstadt St. Pölten ist es zu danken, dass diese wichtige Einrichtung für die Pendler der Stadt nun errichtet wird. Hier wird vor allem auch für den lokalen Verkehr ein attraktives Angebot zum Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel geschaffen", freut sich Herzogenburgs Bürgermeister LAbg. Anton Rupp über den kürzlich erfolgten Beschluss des Landes Niederösterreich.****

Die Errichtung der Anlage inklusive des Ankaufs der erforderlichen Grundstücksfläche beläuft sich auf rund 195.850 Euro. Die Kosten werden zwischen Bund, Land und der Landeshauptstadt St. Pölten aufgeteilt, 50 Prozent werden von den ÖBB, 35 Prozent vom Land und 15 Prozent von der Landeshauptstadt St. Pölten übernommen. Die Arbeiten werden von den ÖBB durchgeführt und sollen bis Sommer dieses Jahres abgeschlossen sein. "Immer mehr Niederösterreichische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen zu ihrem Arbeitsplatz auspendeln. Die neue Park&Ride-Anlage wird sicher für viele eine Erleichterung darstellen, weiters sind sicher auch vermehrte Unterstützungen im Rahmen der Pendlerbeihilfen bzw. der Pendlerhilfe des Landes Niederösterreich angebracht. Die Niederösterreichischen Sozialdemokraten werden die arbeitenden Menschen weiterhin voll unterstützen - denn auspendlen zu müssen verursacht auch Kosten, die für viele Arbeitnehmer bereits zu hohe Belastungen darstellen", so Rupp.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/9005 DW 12794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI