VP-TSCHIRF: Häupl hat sich nun endgültig als "Bürgermeister des Sozialabbaus" entlarvt

ÖVP ist Partei der sozialen Gerechtigkeit

Wien (ÖVP-Klub) Als "aufschlussreich und entlarvend" bezeichnete heute VP-Klubobmann Dr. Matthias TSCHIRF die Aussagen von Bürgermeister Michael HÄUPL in einem Interview mit der Tageszeitung "Die Presse". "Häupl entlarvt sich durch dieses Interview endgültig als ‚Bürgermeister des Sozialabbaus’", so TSCHIRF. Im Gespräch mit der Presse hatte Häupl unter anderem die Förderungen für Familien in Frage gestellt und sich für eine Durchforstung von Sozialleistungen und Förderungen ausgesprochen.***

TSCHIRF erinnerte dabei auch an die jüngsten Ankündigungen des Wiener Bürgermeisters: "Der Bürgermeister hat ja sehr deutlich gesagt, dass Gebühren- und Tariferhöhungen unmittelbar bevorstehen."

"Dass ausgerechnet der Chef jener SPÖ, die ständig die Bundesregierung für ihre Spar- und Reformmaßnahmen kritisiert, nun Tarife- und Gebühren erhöht und zahlreiche wichtige Förderungen und Unterstützungen für die Familien in Frage stellt, ist ja entlarvend", so TSCHIRF weiter. "Ich würde dem Herrn Bürgermeister vorschlagen, zuerst im eigenen Haus aktiv zu werden und die Subventionen, die es in Wien gibt, zu durchforsten. Wir sind in diesem Bereich sicherlich gesprächsbereit."

ÖVP ist Partei der sozialen Gerechtigkeit

In den vergangenen Tagen und Wochen habe die Wiener ÖVP mehrmals deutlich dokumentiert, dass sie die einzige Partei der sozialen Gerechtigkeit sei. "Für uns steht die Förderung und Unterstützung von Familien außer Frage. Das haben wir auf Bundesebene mit der Einführung des Kindergeldes und vielen anderen familienfördernden Maßnahmen bewiesen." Gerade Wien hätte Nachholbedarf bei der Förderung von Familien, "umso enttäuschter bin ich, dass der Herr Bürgermeister diesen Nachholbedarf nicht erkannt hat."

Rückfragen & Kontakt:

Daniel KOSAK (Pressesprecher)
Tel.: (01) 4000 / 81 915
Fax: (01) 4000 / 99 819 15
E-mail: presse@oevp.wien.at
http://www.oevp-wien.at

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR/VPR