Programm der Melker Barocktage steht fest:

Musikalische Reise von Prag nach Venedig

St.Pölten (NLK) - Besondere Akzente bieten die Internationalen Barocktage vom 17. bis 20. Mai: Schon bewährte und neu hinzugekommene Ensembles ermöglichen heuer eine "musikalische Barockreise" von Prag nach Venedig. So wird erstmals das Ensemble "collegium 1704" aus Prag auftreten. Auf dem Programm stehen Musik der Krönungsfeierlichkeiten Karls VI., aufgeführt im Jahr 1723, sowie Werke böhmischer und österreichischer Komponisten dieser Zeit. Weitere Höhepunkte verspricht das "Venice Baroque Orchestra" mit einer rekonstruierten Pfingstvesper aus der Zeit Monteverdis, gespielt auf Originalinstrumenten, sowie Musik von Galuppi, Albinoni und Vivaldi. Weitere Ensembles sind "Accordone" und "Gradus ad Parnassum". Erstmals erklingen Händels Orgelkonzerte am Cembalo, gespielt von Wolfgang Glüxam. Zum Abschluss findet der schon zum vierten Mal durchgeführte Johann Heinrich Schmelzer-Wettbewerb für Barock-Ensembles unter dem Juryvorsitz von René Clemencic statt. In einer Begleitausstellung zeigt der Maler Luis Sloboda Bilder zum Thema "Wege zum Licht".

Nähere Auskünfte und Kartenvorverkauf: Telefon 02752/523 07-190.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 02752/523 07-190

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK