Geschäfte mit dem Strom

Firma Innoflex Telekommunikation & Marketing GMBH auf der Suche nach neuen Kunden

Wien(AKNÖ) - Die Liberalisierung des Energiemarktes bringt den KonsumentInnen sowohl Vor- als auch Nachteile. Zu den Vorteilen zählt, dass nunmehr jeder Privathaushalt seinen Stromanbieter wechseln kann. Wenngleich auch die Konsumentenschützer der Arbeiterkammer Niederösterreich (AKNÖ) darauf aufmerksam machen, dass sich für einen durchschnittlich großen niederösterreichischen Haushalt der Wechsel zu einem anderen Stromanbieter kaum auszahlt. Zu den Nachteilen gehört, dass es einige Firmen gibt, die dieses neue Geschäftsfeld für ihre Zwecke eröffnen wollen. Eine davon ist die den AKNÖ-Konsumentenschützern gut bekannte Firma Innoflex Telekommunikation & Marketing GMBH.
Vertreter dieses Unternehmens ziehen von Haus zu Haus und versuchen den Konsumenten sogenannte Strompoolverträge anzubieten. Der Kunde beauftragt das Unternehmen, für ihn Preisverhandlungen betreffend seines Strombezuges zu führen. Zusätzlich erhält das Unternehmen eine Vollmacht zum Abschluss und zur Kündigung von Stromlieferungsverträgen. Dem Kunden steht zwar ein Kündigungsrecht zu, jedoch gilt ein fünfprozentiger Toleranzbereich als vereinbart. Nur wenn dieser überschritten wird, kann der Vertrag einseitig und vorzeitig gelöst werden. Für die Konsumentenschützer der NÖ Arbeiterkammer eine Farce. Denn wer die Preise auf dem Strommarkt beobachtet, weiß, dass dieser fünfprozentige Toleranzbereich wohl kaum überschritten werden kann.

Achtung! AKNÖ-Konsumentenschützer warnen vor dem teuren Start ins Unternehmertum

Vielen Konsumenten wird zusätzlich jedoch noch ein Vertriebspartnervertrag angeboten, sprich - man soll selbst neue Kunden werben. Vielen KonsumentInnen ist aber nicht bewusst, dass sie mit solch einem Vertrag zum selbständigen Unternehmer mit allen gewerbe-, sozialversicherungsrechtlichen und steuerrechtlichen Konsequenzen werden. Doch um Vertriebspartner zu werden braucht man erst einmal ein Startpaket. Dieses enthält ein Vertriebsaufbauprogramm, eine Homepage und eine CD-Rom. Dazu La Garde: "Dieses Startpaket bekommt man zum einmaligen Okkasionspreis von € 896,54 (öS 12.336, 38). Das ist aber noch längst nicht alles. Denn um ein guter Verkäufer zu werden, braucht man dann freilich noch ein Wochenendseminar. Die Kosten für dieses Verkaufsseminar muss man selbstverständlich selbst tragen. Bevor man auch nur 1 Cent verdient hat, hat man schon einmal eine beträchtliche Summe investiert."
Abschließend weisen die AKNÖ-Konsumentenschützer darauf hin, dass es für Haustürgeschäfte ein Rücktrittsrecht binnen 1 Woche gibt. Denn in der Hektik kann es einem leicht passieren, dass man vorschnell ein Vertragsverhältnis eingegangen ist.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 58883-1248 OTS

AKNÖ Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN/AKN