ARCOTEL zieht sich nicht aus Bad Gastein zurück - Klarstellung zu Gastein-Bericht des Wirtschaftsblatts vom 17.1.

Wien (OTS) - Das Wirtschaftsblatt berichtete gestern, dass ARCOTEL Hotels & Resorts, der Betreiber des ARCOTEL Elisabethpark Hotels in Bad Gastein aussteigen würde. Richtig ist, dass die Immobilie zum Verkauf angeboten wird.

Von einem Ausstieg aus Gastein kann jedoch keine Rede sein, denn ARCOTEL wird das Elisabethpark, eines der angesehensten Viersternhotels im Gasteinertal, auch weiterhin betreiben. ARCOTEL-Eigentümer Raimund Wimmer sieht sein Unternehmen als Hotelbetreiber und Immobilienentwickler. "Natürlich wollen wir entwickelte Immobilien verkaufen, um uns ganz auf die erfolgreiche Führung von Hotels konzentrieren zu können", so Wimmer.

ARCOTEL Hotels & Resorts betreiben derzeit über 8 Viersternhotels in Österreich und Prag. Zwei weitere Design-Hotels werden 2003 in Zagreb und Berlin-Mitte eröffnet.

Dieser Text findet sich auch unter http://www.arcotel.at/pressecorner zum Download. Auch Bildmaterial kann unter der selben Adresse heruntergeladen werden.PRESSEINFORMATION

Rückfragen & Kontakt:

ARCOTEL Hotels & Resorts
Gerald Grossbauer
Vicepresident Marketing
Tel.: ++43/1/521 65-847
gerald.grossbauer@arcotel.at
http://www.arcotel.at/pressecorner

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS