RFJ-Wien: Fäkaler Aktionismus als Spiegelbild der eigenen Seele

Wien, 17-01-2001 (fpd) - Sein aufrichtiges Beileid wünscht Johann Gudenus, Landesobmann des RFJ-Wien den Aktivisten der sozialistischen Jugend zu ihrer geplanten Aktion vor dem Parlament.*****

Der fäkale Aktionismus, der das Spiegelbild der eigenen Seele darstellt, sowie die geplante Aufstellung von Toiletten, welche die eigene verkorkste Gefühlswelt der Sozialistischen Jugend Wiens wiederspiegeln zeugen von einer erbärmlichen Hilflosigkeit.

"Da sind wir gerne Spießbürgerlich und freuen uns mit den Frauen und Familien über das Kindergeld und die noch nie so hoch gewesene Frauenbeschäftigung", so der freiheitliche Jugendpolitiker abschließend. (Schluß) jen

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 743Klub der Freiheitlichen

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW/NFW