Aviso, Freitag, 18. Jänner: Fototermin: "Wir schei.... auf blau-schwarze Frauenpolitik"

Provokante Aktion zum Auftakt der SJ Wien-Frauenkampagne

Wien (OTS) Die Sozialistische Jugend Wien startet eine Frauenkampagne, um die vielfältigen Benachteiligungen aufzuzeigen, denen Frauen in Ausbildung, Beruf und Gesellschaft nach wie vor ausgesetzt sind. Besonders verschärft wurde die Diskriminierung von Frauen durch die Maßnahmen der blau-schwarzen Bundesregierung. Um der Verbitterung über die Anti-Frauenpolitik von FPÖVP Ausdruck zu verleihen, werden am Freitag, dem 18. Jänner 2002, um 10.00 Uhr vorübergehend vor dem Parlament Toiletten aufgestellt, auf denen AktivistInnen der Sozialistischen Jugend Wien symbolisch zeigen, was sie von der "Zurück-an-den-Herd"-Politik der Bundesregierung halten. Die VertreterInnen der Medien sind zu dieser Aktion herzlich eingeladen. ****

"Diese Form des Protestes gegen die Politik von Blau-Schwarz mögen manche für geschmacklos halten. In Anbetracht der (spieß-)bürgerlichen Offensive, mit der Frauen in Österreich derzeit konfrontiert sind, ist unsere Aktion mehr als gerechtfertigt", erklärt Stefanie Vasold, die Frauensprecherin der Sozialistischen Jugend Wien. "Nicht wir sind vulgär, sondern der blanke Zynismus, mit dem Blau-Schwarz versucht, diese erzreaktionäre Politik auch noch als Fortschritt zu verkaufen", so Vasold weiter.

Zeit: Freitag, 18. Jänner 2002, 10.00 Uhr
Ort: Dr. Karl-Renner-Ring 1 (vor dem Parlament)
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 0699-1713 9 713
e-mail: Florian.Wenninger@sj-wien.at

Florian Wenninger, SJ Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW