Anreiz für literarische Talente

Bewerbungen um das Literaturstipendium des Landes bis 31. März 2002

Bregenz (VLK) - Die Vorarlberger Landesregierung fördert
auch heuer besondere Leistungen auf dem Gebiet der Literatur
mit einem Landesstipendium. Autoren und Schriftsteller sind eingeladen, bis spätestens Sonntag, 31. März 2002 ihre Bewerbungsunterlagen und Textproben bei der Kulturabteilung
des Landes einzureichen. ****

Für Kulturlandesrat Hans-Peter Bischof ist es "erfreulich,
welch beachtliche Entwicklung das kulturelle Leben in
Vorarlberg in den letzten Jahren gerade in den Bereichen
Bildende Kunst, Literatur und Musik genommen hat". Das Literaturstipendium des Landes verstehe sich als Impuls und
Anreiz für die Autorinnen und Autoren. Im vergangenen Jahr
ging das Stipendium an Udo Kawasser. Mehr als 40 Bewerbungen
waren eingereicht worden. Landesrat Bischof sieht in dieser
hohen Zahl ein klares Anzeichen, dass die Bedeutung
Vorarlbergs in der deutschsprachigen Literatur der Gegenwart
auf einer gediegenen Basisarbeit beruht. "Ganz abgesehen
davon gibt es hier offenbar sehr viele literarische Talente",
so Bischof.

Das Literaturstipendium der Vorarlberger Landesregierung
2002 ist mit 6.550 Euro (90.130 Schilling) dotiert. Als
Empfänger kommt in Frage, wer EWR-Bürger ist und in
Vorarlberg wohnt bzw. über längere Zeit gewohnt hat oder in
einem sonstigen personellen bzw. literarisch-sachlichen Bezug
zu Vorarlberg steht.

Nähere Informationen zum Literaturstipendium gibt es in
der Kulturabteilung des Landes (Abteilung IIc, Villa Wacker,
6901 Bregenz) unter der Telefonnummer 05574/511- 22310
(Werner Grabher) oder -22311 (Barbara Neyer).
(gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.atLandespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL