Swoboda zu Cox-Wahl: Cox ist Kandidat der Rechten

Wien (SK) "Persönlich habe ich durchaus Respekt vor und Sympathien für Pat Cox. Tatsache ist aber, dass nun auch in der zweiten Hälfte der Legislaturperiode der Kandidat der Rechten zum Präsidenten des Europäischen Parlaments gewählt wurde", erklärte der Leiter der SPÖ-Delegation und SPE-Fraktionsgeschäftsführer im Europäischen Parlament Hannes Swoboda Dienstag nach der Wahl. ****

"Die Rechte ist immer stärker in den nationalen Regierungen vertreten - und dominiert zusehends den Rat. Nicht zuletzt Berlusconi ist es auch, der für die Tendenz in Richtung eines wirtschaftsliberalen und ideologisch-rechten Europas verantwortlich zeichnet", so Swoboda.

"Nun haben wir eine akzentuiert konservativere Linie auch im Europäischen Parlament. Die Wahl Pat Cox ist politisch problematisch", schloss Swoboda. (Schluss) ml/mm

Rückfragehinweis: Mag. Michael Eipeldauer, Presse und Kommunikation, Tel.: +32 2 284 33 64, Fax: +32 2 284 49 21

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK