Das Sozial- und Gesundheitsforum hat sich als neues Gremium im Hauptverband konstituiert

Univ.Prof. Dr. Franz Marhold zum Vorsitzenden vorgeschlagen

Wien (OTS) - Zwei Wochen nach der Bestellung der neuen Geschäftsführung ist heute erstmals das Sozial- und Gesundheitsforum im Hauptverband der Sozialversicherungsträger zur ersten konstituierenden Sitzung zusammengetreten. Das aus 43 Mitgliedern bestehende Sozial- und Gesundheitsforum ist damit das letzte Selbstverwaltungs-Gremium des Hauptverbandes, welches sich aufgrund der Neuorganisation des Hauptverbandes im Rahmen der 58. ASVG-Novelle konstituiert hat.

Das Sozial- und Gesundheitsforum ist ein beratendes Organ von Geschäftsführung und Verwaltungsrat des Hauptverbandes sowie des Bundesministeriums für soziale Sicherheit und Generationen in allen sozial- und gesundheitspolitischen Angelegenheiten. Wichtigste Aufgabe wird die jährliche Herausgabe eines Weißbuchs der österreichischen Sozial- und Gesundheitspolitik sein. Dem Forum gehören namhafte Vertreter des Sozial- und Finanzministeriums, der Bundesländer, der Sozialpartner, der Interessenvertretungen (Ärztekammer, Apothekerkammer, Pharmig, Zivilinvalidenverband), der Parteien, der medizinischen Fakultäten Österreichs, des österreichischen Seniorenrates, des Bundesjugendbeirates, der österreichischen Bischofskonferenz und des evangelischen Oberkirchenrates an.

Zum Vorsitzenden des Sozial- und Gesundheitsforums wurde Univ. Prof. Dr. Franz Marhold (Amt der steirischen Landesregierung) vorgeschlagen, zur stellvertretenden Vorsitzenden die von der Arbeiterkammer entsandte Mag. Gabriele Schmid. Die endgültige Bestellung hat der Bundesminister für soziale Sicherheit und Generationen vorzunehmen.

Rückfragen & Kontakt:

Hauptverband der österreichischen
Sozialversicherungsträger
Pressestelle, Dieter Holzweber
Tel.Nr.: 71132/1120
dieter.holzweber@hvb.sozvers.at
http://www.sozvers.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHS/OTS