80 Jahre Wiener Landtag: Häupl betont europäische Verantwortung

Wien, (OTS) Im Rahmen der Festveranstaltung 80 Jahre Wiener Landtag erinnerte Wiens Landeshauptmann Dr. Michael Häupl am Dienstag an den europäischen Auftrag der Regionen. Wien und Niederösterreich stünden heute nicht nur als gut funktionierende Wirtschaftsmotoren da, sondern wären auch der wandelnde Beweis dafür, dass historische Konflikte für beide Seiten positiv und gewinnbringend aufgelöst werden könnten. Angesichts der jüngst erfolgten Einführung einer gemeinsamen europäischen Währung, welche den Zusammenhalt innerhalb der Europäischen Union stärken wird, erinnerte Wiens Landeshauptmann auch an die zukünftige Herausforderung einer politischen Verankerung der europäischen Idee. Diesbezüglich hob er die Funktion der österreichischen, insbesondere aber auch jene des Wiener Landtages hervor. Ziel der zukünftigen Arbeit der Landtage müsse es sein, eine europäische Verfassung zu erarbeiten.

Auch Bundespräsident Dkfm. Dr. Thomas Klestil ging in seinem Redebeitrag auf die europäische Dimension der Landtage ein. Nach einem kurzen historischen Rückblick über die Trennung von Niederösterreich und Wien widmete der Bundespräsident seine Aufmerksamkeit der prosperierenden Gegenwart und Zukunft der Bundeshauptstadt. Wiens Kommunalpolitik habe längst schon internationale Beachtung erfahren, so Klestil, der insbesondere die Bedeutung Wiens für Zentral- und Osteuropa hervor hob. Als wichtigen Auftrag für die Zukunft nannte er die Idee von Europa noch stärker als jetzt in den Herzen und Köpfen der Menschen zu verankern.**** (Schluss) hch/vo

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
e-mail: hch@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK