Kronberger: Temelin-Panne bestätigt Kritiker

Unverantwortliches Atomspiel beenden

Wien, 2002-01-15 - (fpd) - "Der gestrige Störfall im Pannenreaktor Temelin bestätigt wieder einmal, dass die Temelin-Kritiker recht behalten", so der EU-Parlamentarier und Energieexperte Hans Kronberger.****

Kronberger: "Ich kann nur hoffen, dass der bald zu erwartende 30. Störfall kein nuklearer sein wird."

"Die tschechischen Energiepolitiker spielen mit ihrer eigenen Bevölkerung und der Bevölkerung der Anrainerstaaten ein riskantes und gewissenloses Experiment. Das ständige Hoch- und Niederfahren des Reaktors kommt einer verantwortungslosen Versuchsreihe bei laufendem Betrieb gleich", so Hans Kronberger.

Kronberger: "Jetzt kommt es darauf an, dass so viele wie möglich das Nein-zu-Temelin-Volksbegehren unterstützen und ein Signal gegen das unverantwortliche Atomspiel setzen.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01-40 110-5891

Büro MEP Dr. Hans Kronberger

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPE/FPE