Grüne wollen Baumfällung in der Hernalser Hauptstraße verhindern

Wien, (OTS) Gegen einen "Kahlschlag der Lindenallee" in der Hernalser Hauptstraße wandte sich Dienstag der Grüne Gemeinderat Mag. Rüdiger Maresch in einem Pressegespräch vor Ort. In der Bezirksvertretung sei die Baumfällung von SPÖ und ÖVP beschlossen worden, erklärte Maresch. Die beiden Parteien berufen sich dabei auf eine Expertise der MA 42, die besagt, dass die betreffenden Linden kaputt seien. Die Linden sollen dann durch Haselnussbäume ersetzt werden.

Eine Begehung der Hernalser Grünen mit einem Landschaftsökologen hätte aber ergeben, dass 74 Prozent der Linden entweder gesund oder nur leicht geschädigt seien, sodass eine Sanierung bzw. Rettung der bestehenden Allee möglich wäre, berichtete Maresch. Statt die Bäume zu fällen, sollte ihr Wachstum durch Bodenauflockerung, Düngung und Bewässerung gefördert werden, wie dies bereits im Bereich zwischen Rosensteingasse und Wattgasse vor mehreren Jahren geschehen sei. (Schluss) js/rr

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Johannes Schlögl
Tel.: 4000/81 081
e-mail: slo@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK