Kuntzl fordert endlich konkrete Schritte in Richtung Harmonisierung von Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigung

Wien (SK) "Schöne Worte allein sind zu wenig", erklärte SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Andrea Kuntzl auf die neuerliche Ankündigung Innenminister Strassers in Richtung Harmonisierung von Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigung. "Strasser ist in der Sache zwar am richtigen Weg, allerdings - wie die Erfahrungen aus der Vergangenheit zeigen - dürfte ein weiterer Kniefall vor der FPÖ unmittelbar bevorstehen", so Kuntzl am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

"Die Stoßrichtung stimmt", erklärte Kuntzl, allerdings sei Strasser mit seinen Zugeständnissen an die FPÖ schon ziemlich weit gegangen. Kuntzl kritisierte, dass seitens des Innenministers eine generelle Koppelung der Arbeitsgenehmigung an die Aufenthaltsgenehmigung nicht einmal mehr zur Diskussion steht. (Schluss) se

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK