"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Die normale Partei"

(Von Günther Schröder) Ausgabe vom 15. 1. 2002

Innsbruck ((OTS)) - Die einen befürchten Schlimmes, die anderen wollen - endlich - die Machtfrage stellen. Wenn es nach Alexander Van der Bellen geht, werden die Grünen am kommenden Wochenende in Innsbruck fit für eine Regierungsbeteiligung gemacht. Gehen Van der Bellens Pläne durch, nähern sie sich weiter einem Zustand an, den sie gar nicht gern haben: Den einer ganz normalen Partei.
Das mag so mancher wirklich als Gefahr empfinden: Bei Europasprecher Johannes Voggenhuber zum Beispiel, der als Salzburger Stadtrat erstes Grünes Regierungsmitglied war, macht es "Oha". Zumindest wenn er sich den Drang der Kollegen in Richtung Regierung ansieht. Denn die Machtfrage, so Voggenhuber in Richtung seiner Parteifreunde, lasse sich nur durch Inhalte rechtfertigen.
Van der Bellens "Normalo"-Kurs macht die Grünen jedenfalls berechenbarer. Gut, Österreichs Grüne waren von den basisdemokratischen Schlingerkursen ihrer deutschen Freunden weit entfernt. Allerdings müssen renommierte Politiker alle vier Jahre Unterwerfungsgesten in Richtung Basis vollführen um bleiben zu dürfen. Andererseits kommen junge Talente nicht zum Zug, weil es sich die Altvorderen ziemlich bequem gemacht haben. Da täten zusätzliche Möglichkeiten für die Parteispitze gut. Mit Glawischnig und Weinzinger hat Van der Bellen zwar jetzt zwei junge Hoffnungen parat, das kann aber nicht alles gewesen sein.
Zudem - und da hat Voggenhuber völlig recht -- haben die Grünen wichtige inhaltliche Weichenstellungen vor sich. Das gilt nicht nur für das noch immer nicht ganz entspannte grüne Verhältnis zur inneren und äußeren Sicherheit. Auch im Sozialbereich trägt man Hüte in gar nicht dezentem Altrosa zur Schau.
Statutenänderungen allein sind also zu wenig, um den Grünen das Pickerl "regierungsfähig" aufzukleben. Wobei dies ohnehin ausschließlich eine Frage von Wahlergebnissen ist. Es ist vor allem diese Hürde, die noch genommen werden muss.

Rückfragen & Kontakt:

(Schluss)Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion Tel.: 0512/5354
DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT/(OTS