Bgm. LR Knotzer: Semperit: Befürchtungen und Forderungen zu Semperit sind klarer Arbeitsauftrag

Weiter Bemühungen um Weiterführung des Standortes

St. Pölten, (SPI) - "Ich teile die Befürchtungen der Experten der AKNÖ und des ÖGB und ich begrüße die ausgesprochenen Forderungen, wie sie im Rahmen der heute in Wien stattgefundenen Sitzung der Wirtschaftskommission im Wirtschaftsministerium zur drohenden Schließung von Semperit dargelegt wurden. Diese sind ernstzunehmen und bedeuten einen klaren Arbeitsauftrag an die Politik. Für den Wirtschaftsstandort südliches Niederösterreich hätte eine Schließung dramatische Auswirkungen, für den Arbeitsmarkt wohl mittelfristig kaum mehr wiedergutzumachende Einbrüche zur Folge. Hier geht es nicht nur um Tausende Arbeitsplätze und die wirtschaftliche Wertschöpfung in der Region, sondern vor allem auch um den Ruf eines Bundeslandes und seine wirtschaftspolitische Zukunft. Daher werden wir auf allen Ebenen die Bemühungen um einen Weiterbestand des Semperit-Werkes in Traiskirchen, in welcher Form auch immer, fortsetzten, wobei sicher auch die öffentliche Hand gefordert sein wird", kommentiert Traiskirchens Bürgermeister Landesrat Fritz Knotzer die Ergebnisse der Sitzung der Wirtschaftskommission im Wirtschaftsministerium zu Semperit.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/9005 DW 12794Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN