MURAUER: ARBEITSPLATZSICHERUNG DURCH WÄRMEDÄMMENDE MASSNAHMEN UND UMRÜSTUNG AUF ERNEUERBARE ENERGIE IN GEBÄUDEN

Wien, 14. Jänner 2002 (ÖVP-PK): Der ÖAAB-Abgeordnete Walter Murauer stellte heute, Montag, einen neuen Vorschlag zur Arbeitsplatzsicherung vor: Durch Umrüstung auf erneuerbare Energie, wärmedämmende Maßnahmen und thermische Sanierung in Gebäuden könnten nämlich zum einen Arbeitsplätze in der Baubranche gesichert und geschaffen werden und zum anderen umweltfreundliche Maßnahmen umgesetzt werden. ****

Des weiteren signalisierte Murauer, dass nun die Kapital- bzw. Energiewirtschaft aufgerufen sei, Impulse zu setzen und zum Beispiel Angebote im Contraktingverfahren zu erstellen. Die derzeit verhältnismäßig hohen Energiekosten würden dann in der Übergangszeit gleich bleiben, und nach Abschluss der Umstellung auf erneuerbare Energie bzw. Umsetzung der wärmedämmenden Maßnahmen entsprechend niedriger werden.

Murauer sieht neben der Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen in der Baubranche viele andere wichtige Faktoren in der Umsetzung dieser Maßnahmen und hebt den Umweltschutz und die zusätzliche Impulsgebung in der Technologieentwicklung hervor. Vor allem Schulen und Kindergärten, die in Zeiten errichtet wurden, wo Energiesparen noch kein Thema war, könnten beispielgebend vorangehen. Abschließend regte Murauer die Bundesregierung dazu an, neben der Kapital- bzw. Energiewirtschaft ebenfalls entsprechend unterstützende Maßnahmen in diese Richtung zu unternehmen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
01/401 10/4432, 4436ÖVP-Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK/VPK