Businessplan-Wettbewerb i2b geht in die zweite Runde

Coachingabende für angehende Gründer in Klagenfurt, Graz Linz, Wien

Wien (PWK021) - Mit kostenlosen Coaching-Abenden in Klagenfurt, Graz, Wien und Linz wird zwischen 14. und 17. Jänner bei i2b, dem Wettbewerb für angehende Unternehmer, die zweite Runde eingeläutet. Dabei werden Experten den Teilnehmern helfen, ihre Geschäftsideen zu Grobbusinessplänen auszubauen. Standen zunächst die Produkte und Serviceideen, sowie der Kundennutzen im Mittelpunkt, geht es nun um die richtige Marketingstrategie.

Vertreten an den Beratungsabenden sind Experten aller für die Unternehmensentwicklung maßgeblichen Bereiche, von der Unternehmensberatung über Finanzierung, bis zu Rechtsangelegenheiten.

Selbstverständlich bietet i2b innovativen Leuten mit Gründerideen auch in der zweiten Runde die Möglichkeit, in den Wettbewerb einzusteigen. Nie war es einfacher, mit den kostenlosen Beratungen, Fachvorträgen, Begleitmaterial und der Kontaktbörse sowie mit der Venture Capital- und Business-Angel-Börse von i2b Ideen erfolgreich in die Tat umzusetzen.

i2b macht den Start ins Unternehmertum aber auch lukrativ. In den ersten zwei, sowie in der dritten Wettbewerbsrunde, in der es um die Detailplanung in Sachen Finanzierung und Umsetzung geht, werden insgesamt 65.000 Euro an Preisgeldern vergeben. Alle Termine und Infos über den von der VA Tech, der Bank Austria und der Wirtschaftskammer Österrreich ins Leben gerufenen Businessplan-Wettbewerb gibt es im Internet unter www.i2b.at . (MH)

Rückfragen & Kontakt:

Rudolf Pasquali
Tel.: (01) 8973728/16Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK