Eine kleine Geschichte des Wienerliedes

Wien, (OTS) Die Volkshochschule Hietzing bietet ab Mittwoch, dem 16. Jänner um 18 Uhr im Bezirksmuseum Hietzing (Am Platz 2) in der Reihe "Geschichte im Museum" eine zweiteilige kurze Geschichte des Wienerliedes mit Originalmusik. Es singt Gerhard Heger (Die Stimme Wien), am Akkordeon Herbert Bäuml.

Im ersten Teil präsentiert der komponierende Friseur Joschy Völkel die Zeit zwischen 1900-1945. Von Rudolf Kronegger ("Die Oaschicht") bis Ernst Arnold ("Wenn der Herrgott net will..."). Am 2. Abend, am 23.1. um 18 Uhr steht die Zeit zwischen 1945 bis zur Gegenwart im Mittelpunkt. Von F.P. Fiebrich ("Silbernes Kandl") bis zu Karl Hodina "Herrgott aus Sta".

Information unter Tel. 804 55 24 Eintritt: 4 Euro/55 Schilling. Informationen über die Wiener Volkshochschulen finden sich auch unter www.vhs.at/ . (Schluss) vhs

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Hannes Zima
Tel.: 313 99/211

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK