Raub in Wien 19.,

Wien (OTS) - Am 14.01.2002, gegen 04.10 Uhr, betraten zwei bis
dato unbekannte Männer ein Wettbüro in Wien 19. Die beiden Täter, die Stoffmasken trugen, forderten mit vorgehaltener Pistole die Herausgabe des Bargeldes von den beiden anwesenden Angestellten. Nachdem sie Bargeld aus der auf dem Kassentisch liegenden Wechsellade entnommen hatten, drängten sie die beiden Geschädigten in den rückwärtig gelegenen Tresorraum und forderten sie dazu auf, den Tresor zu öffnen. Während die Angestellten noch nach dem Tresorschlüssel suchten, ergriffen die Täter die Flucht. Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung verlief ergebnislos. Die Amtshandlung führt das Bezirkspolizeikommissariat Döbling.

Täterbeschreibung: 1. Täter: ca. 20 Jahre alt, 170 bis 175 cm groß, schmächtige Statur; vermutlich südländischer Herkunft, sprach gebrochenes Deutsch mit vermutlich türkischem Akzent; bekleidet mit heller Jacke, heller Hose und Stoffmaske; bewaffnet mit einer silberfarbenen Pistole mit einem roten Streifen entlang des Laufes; 2. Täter: ca. 18-20 Jahre alt, ca. 170 bis 175 cm groß, schlank; vermutlich südländische Herkunft, sprach Dialekt mit südländischem Akzent; trug eine schwarze Stoffmaske, eine dunkle Jacke mit Aufschrift "Security" auf dem Rücken, eine schwarze Hose und helle Sportschuhe.

D/14.01.

Rückfragen & Kontakt:

Ihre Wiener Polizei
PressestelleSicherheit & Hilfe

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO/NPO