Hintner: NÖ Vorreiter bei Einführung von Bürgerbüros

Verwaltungsreform wird punktgenau umgesetzt

St. Pölten (NÖI) - Mit der Eröffnung des ersten Bürgerbüros des Landes in der Bezirkshauptmannschaft Mödling ist auf Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll der erste sichtbare Schritt der Verwaltungsreform Wirklichkeit geworden. Die Wartezeiten für die Bürger gehören damit der Vergangenheit an. Die Ausstellung von Reisepässen, Führerscheinen oder Personalausweisen wird im Bürgerbüro binnen kürzester Zeit abgewickelt. Damit zeigen wir, dass nicht der Bürger für die Verwaltung da ist, sondern umgekehrt, freut sich LAbg. Hans Stefan Hintner.****

Mit den neuen Bürgerbüros wird es künftig möglich sein, innerhalb von 10 Minuten einen Reisepass oder innerhalb von 25 Minuten einen Führerschein zu erhalten. Schnellere, bequemere und einfachere Amtswege sind ein Meilenstein im Bürgerservice und im Kampf gegen die Bürokratie. Anfang Februar werden Bürgerbüros in allen Bezirkshauptmannschaften des Landes installiert und unter der einheitlichen Telefonnummer 9025/180 erreichbar sein, so Hintner.

Mit der Einführung der Bürgerbüros ist das Land Niederösterreich einmal mehr Vorreiter in Sachen Entbürokratisierung für ganz Österreich. Die VP NÖ wird sich auch weiter darum bemühen, das Service am Bürger zu verbessern. Effizientes und rascheres Service ist kostengünstiger und damit ein doppelter Gewinn für den Steuerzahler, stellt Hintner klar.

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI