Montag: Mediengespräch mit Stadtrat Schicker

Präsentation des Siegerprojekts im Konkurrenzverfahren für "Gürteldreieck" mit Jury-Vorsitzenden Arch. Prof. Hollein

Wien, (OTS) Der Gürtel als wichtigste Tangentiale Wiens erhielt unter dem früheren Planungsstadtrat Hannes Swoboda durch das EU-Programm "Urban Gürtel Plus" neue Impulse. Eine junge, lebendige Kultur- und Lokalszene siedelte sich in den Stadtbahnbögen an, Sanierungsmaßnahmen zur Verbesserung der Wohnsituation trugen ebenso wie soziale und arbeitsmarktpolitische Projekte zu einem neuen, positiven Lebensgefühl bei. Nunmehr soll, wie auch im "100-Punkte-Programm" der Wiener Stadtregierung vorgesehen, diese Initialzündung für den Gürtel eine Fortsetzung finden. Der Startschuss dazu erfolgt durch den Abschluss des architektonischen Konkurrenzverfahrens für das sogenannte "Gürteldreieck" (Gebiet 9./19. Bezirk zw. innerem bzw. äußerem Döblinger Gürtel und Heiligenstädter Straße), dessen Ergebnisse Stadtentwicklungsstadtrat Rudolf Schicker am kommenden Montag im Rahmen eines Mediengesprächs gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Jury, Architekt Prof. Hans Hollein, bekannt geben wird. Als Gesprächspartner steht Ihnen dabei auch DI Klaus Vatter, Leiter der MA 21A, zur Verfügung.

Wir laden die KollegInnen in den Medien herzlich zu diesem Termin ein und freuen uns auf Ihr Kommen!

o Bitte merken Sie vor:

Mediengespräch "Neues Gürtelmanagement" mit Stadtrat Schicker Montag, 14. Jänner, 10 Uhr
Cafe "Q (kju)-bar", Währinger Gürtel, Stadtbahnbogen 142-144, 1090 Wien.
(Schluss) gb

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Gaby Berauschek
Tel.: 4000/81 414
e-mail: gab@gsv.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK