Massiver Zuspruch für Plattform "Stimmen für Europa - Veto, nein danke"

Personenkomitee weiter angewachsen - Rege Eintragungstätigkeit auf Homepage www.vetoneindanke.at - Proponenten verteilen Informationsmaterial am Samstag, 12. Jänner, 10.30 Uhr am Wiener Stock im Eisenplatz

Die Plattform "Stimmen für Europa - Veto, nein danke" hat in den vergangenen Tagen lebhaften Zuspruch aus allen politischen Lagern erhalten. Unter anderen haben sich der Schauspieler Harald Krassnitzer ("Der Bergdoktor") und die Eiskunstläuferin Trixi Schuba dem Personenkomitee ebenso angeschlossen wie auch der Vorstandsvorsitzende von Mayr-Melnhof, Michael Gröller.
"Wer gegen Kernkraftwerke in Europa ist, sollte nicht für eine Vetopolitik eintreten, sondern für Verhandlungen innerhalb der Europäischen Union", betonte die Plattform-Sprecherin Barbara Coudenhove-Kalergi und erinnerte daran, dass es sich bei dem FPÖ-Volksbegehren gegen Temelin in Wahrheit um ein Volksbegehren gegen den Beitritt der Tschechischen Republik zur EU und gegen den EU Erweiterungsprozess handelt, "wie sehr sich auch die FPÖ und Kronenzeitung bemühen, dies zu verschleiern."

Seit Installierung der Homepage des Personenkomitees "Stimmen für Europa" haben bereits mehr als 2.700 Österreicherinnen und Österreicher von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, die Initiative durch Ihren Eintrag zu unterstützen.
Mitglieder der Plattform werden am Samstag, l2.Jänner, um 10.30 Uhr auf dem Stock im Eisenplatz in Wien Informationen gegen die Desinformationskampagne der FPÖ und der Kronenzeitung verteilen.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 711 35/2311
Fax: (01) 711 35/2313
email: info@newsroom.at
http://www.iv-net.at

IV-Newsroom

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI/NPI