Lehrhotel Semmering wird um- und ausgebaut

Landesregierung genehmigt rund 884.000 Euro Förderung

St.Pölten (NLK) - Zur Standardverbesserung bzw. -sicherung und Erhöhung der Kapazität plant das im Eigentum der Gemeinde Semmering befindliche und von dieser an das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur sowie in weiterer Folge an das Internationale Institut für Tourismus und Management (ITM) weiterverpachtete Lehrhotel Semmering ab Frühjahr 2002 umfangreiche Investitionen.

Für weitreichende Sanierungs- und Gestaltungsmaßnahmen vom Keller bis zum 3. Obergeschoss, den Ausbau des Dachbodens mit neun Dreibettzimmern, Einrichtung und Fassadenrenovierung hat die NÖ Landesregierung zuletzt 883.610 Euro Förderung bewilligt, die sich aus 529.221 Euro Regionalförderung und 354.389 Euro EU-Förderung aus dem EFRE-Fonds/Ziel 2-Programm zusammensetzen. In Summe ist das Vorhaben, das bis Dezember 2003 abgeschlossen sein soll, mit Kosten von 2.362.594 Euro verbunden.

Insgesamt stehen im Lehrhotel derzeit 37 und nach dem Umbau 47 Dreibett- und Doppelzimmer zur Verfügung, die während der Schulzeit von den ITM-Schülern und in den Sommermonaten bei Logiserlösen von ca. 145.000 Euro von Touristen genutzt werden. In Verbindung mit dem ITM-Kolleg werden solcherart durch das Projekt eine für die touristische Entwicklung am Semmering wichtige Impulseinrichtung mit rund 6.000 Nächtigungen pro Jahr aufgewertet und die bestehenden neun Arbeitsplätze im Hotel gesichert.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK