SAP BUSINESS SCHOOL VIENNA - PRESSEINFORMATION

Vom virtuellen Handel über alle Verkaufskanäle "EMT-Commerce"-Seminarreihe an der SAP Business School Vienna

Wien (OTS) - Management-Seminarreihe zum Thema Electronic-,
Mobile- und Tele- (EMT) Commerce an der SAP Business School Vienna -Vom 26. bis 28. Februar 2002 geben renommierte Gastreferenten Auskunft über derzeitige Anwendungen und Szenarien der Zukunft.

Die Vernetzung von Electronic Business, Mobile Business und Tele Commerce (Call Center) ist eine der großen Chancen in der Optimierung von Geschäftsprozessen. Die Entwicklung des sogenannten "EMT-Commerce" (electronic, mobile und tele) schreitet daher zügig voran. Wie Unternehmen diese neuen Technologien und ihre Vernetzung für sich nutzen können, welche IT-Lösungen für "EMT-Commerce" verwendet werden und was die Kunden davon haben - diesen Fragen geht die SAP Business School Vienna in einer eigenen Management-Seminarreihe auf den Grund. Vom 26. bis 28. Februar 2002 geben prominente Gastreferenten und erfahrene SAP-Praktiker an der SAP Business School Vienna einen tiefen Einblick in Theorie, praktische Anwendungen und mögliche Zukunftsszenarien dieser neuen Medien.

Der erste Seminartag steht ganz im Zeichen von "Tele Commerce". Als einer der Hauptreferenten wird der Call Center-Pionier Österreichs und CEO der Competence Call Center AG (CCC), Mag. Thomas Kloibhofer, darüber sprechen, wie das Telefonieren zum Telefongeschäft wird. Weitere Themen sind u.a. die schlimmsten Fehler, die man in dieser neuen Disziplin machen kann, und die sich abzeichnenden Trends. Den Praxisteil gestaltet ein Experte der SAP, der u.a. über die Call Center-Lösung der SAP berichten wird.

http://www.callcenter.co.at/index1.html

Dr. Elgar Fleisch, Vize-Direktor des Institutes für Informationsmanagement an der Universität St. Gallen, führt durch den zweiten Seminartag, der sich mit Mobile Commerce beschäftigt. Neben seinem Forschungsschwerpunkt Mobile Business arbeitet der renommierte Wissenschafter am Projekt "Business Networking", bei dem er Transformation, Koordination und Integration von Geschäftsprozessen mit Hilfe von E-Commerce, Supply Chain Management und Customer Relationship Management untersucht. Dr. Fleisch wird über die Ergebnisse dieses Projektes berichten.

http://www.iwi.unisg.ch/

Am letzten Tag der Seminarreihe steht Electronic Commerce im Mittelpunkt. Dr. Walter Brenner, Professor für Wirtschaftsinformatik an der Universität St. Gallen, wird das Themenfeld aus akademischer Sicht behandeln und auf Trends, Marktchancen, Potenziale und die Zukunft des E-Business eingehen. Prof. Brenner befasst sich seit beinahe 20 Jahren mit Informations- und Kommunikationstechnik und veröffentlichte in dieser Zeit 13 Bücher und mehr als 100 Artikel. In seinen Publikationen setzt er sich intensiv mit Fragen der Verbindung von Unternehmensführung und Informationstechnik, der Gestaltung von Informationssystemen und der Nutzung des Internets für den Einkauf und für private Haushalte auseinander.

Durch den praktischen Teil dieses Veranstaltungstages führen SAP-Spezialisten, die über Supply Chain Management, Collaborative Business und Enterprise Portals diskutieren werden.

http://www.iwi.unisg.ch/

Die Seminarreihe richtet sich an Führungskräfte und Projektmanager, die sich für Grundlagen, Zielrichtungen und mögliche Zukunftsszenarien des EMT-Business interessieren, die mit Spezialisten über aktuellste Entwicklungen diskutieren und auch mehr über die praktische Implementierung anhand von mySAP.com erfahren wollen.

Die 3-tägige Veranstaltung (jeweils von 9.00 bis 17.00 Uhr) findet in der SAP Business School Vienna in Klosterneuburg statt und kostet pro Teilnehmer 1.500 zuzüglich 20 % USt. (inkl. Verpflegung, einem Kamingespräch und einem gemeinsamen Abendessen im Stiftskeller in Klosterneuburg). Die Seminartage können auch einzeln gebucht werden, die Kosten belaufen sich dann pro Tag und Teilnehmer auf 600 zuzüglich USt.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung per E-Mail an gerhard.stefan@sap.com. Nähere Informationen bei DI Gerhard Stefan, SAP Business School Vienna, Tel. 022 43/370 80 - 13; Albrechtsbergergasse 1, A-3400 Klosterneuburg.

SHORT CUTS:

Veranstalter: SAP Business School Vienna

Veranstaltungsort: SAP Business School Vienna, Albrechtsbergergasse 1, A-3400 Klosterneuburg

Seminarreihe: "EMT-Commerce", 3tägig von 9.00 bis 17.00 Uhr

Dienstag, 26. Februar 2002: "Tele Commerce: Das Einmaleins des T-Commerce. Wie das Telefonieren zum Telefongeschäft wird"

Das Seminar gestaltet u.a. Mag. Thomas Kloibhofer, Competence Call Center AG.

Mittwoch, 27. Februar 2002: "Mobile Commerce: Wenn Dinge denken und sich vernetzen"

Durch das Seminar führt Dr. Elgar Fleisch, Universität St. Gallen.

Donnerstag, 28. Februar 2002: "Electronic Commerce: Die Reise geht weiter"

Das Seminar leitet Dr. Walter Brenner, Universität St. Gallen.

Kosten:

Alle drei Seminartage pro Teilnehmer gesamt EUR 1.500, zzgl. 20 Prozent USt., inkl. Verpflegung, einem Kamingespräch und einem gemeinsamen Abendessen im Stiftskeller in Klosterneuburg.

Die Seminartage können auch einzeln gebucht werden: Ein Seminartag pro Teilnehmer EUR 600 zzgl. 20 Prozent USt. inkl. Verpflegung.

Rückfragen & Kontakt:

Backgrounder: Die SAP Business School Vienna wurde im September
2001 im Stift Klosterneuburg eröffnet. An ihr kann - weltweit
einzigartig - der erste Master of Business Administration (MBA) in
Wirtschaftsinformatik mit modularem Aufbau erworben werden. Neben dem
MBA bietet die SAP Business School auch Lehrgänge, z.B. SAP Business
Process Management, und hochwertige Management-Seminare an. Gegründet
wurde die SAP Business School Vienna von der SAP Österreich GmbH. Als
akademischer Träger fungiert die Universität Innsbruck.

http://www.business-school-vienna.com/

DI Gerhard Stefan
SAP Business School Vienna
Tel.: 022 43 / 370 80 - 13

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SAP/OTS